Über Franka Labas

Hallo, ich bin Franka, Mama von zwei Jungs im Alter von 5 und 3 Jahren und einer neugeborenen Tochter. Meine Leidenschaft ist die Homöopathie. Ich war als Kind und Jugendliche den ganzen Winter krank und irgendwann beschloss ich, dem ein Ende zu machen, da mir die Schulmedizin nicht weiterhelfen konnte. Ich begann Bücher zu lesen und beschloss, eine Heilpraktikerausbildung zu machen. Da ich in Österreich aufgewachsen bin und es sowas dort nicht gab, beschloss ich zur Ausbildung nach Deutschland auszuwandern. Ich suchte mir mit dem Finger auf der Landkarte Baden-Baden aus und fuhr eines Tages mit dem Nachtzug aus Wien nach Baden-Baden. Kam morgens dort an, kannte keine Menschenseele, suchte mir ein Bett in der Jugendherberge und ging zu meinem 1. Unterrichtstag. Ich war sofort begeistert, beschloss zu bleiben und fand mir am Ende der Woche ein Zimmer in einem Studentenwohnheim.

So fing mein neues Leben in Deutschland an und aus dieser neuen Umgebung, wo ich anfangs niemanden kannte, wurde meine geliebte Heimat, wo ich mich nun so wohlfühle und mein soziales Netz aufgebaut habe.

3 Jahre besuchte ich täglich Vollzeit die Heilpraktikerschule vom deutschen Fachverband in Baden-Baden und saugte alles Wissen in mich auf. Wir lernten nicht nur, wie der menschliche Körper funktioniert, welche Krankheiten es gibt, sondern viele tolle alternative Behandlungsmethoden wie Pflanzenheilkunde, Osteopathie, Neuraltherapie, wie man Vitamine injiziert, Akupunktur und nicht zuletzt Homöopathie, die mich völlig in ihren Bann zog.

Und ohne dass ich es im Fokus hatte, bin ich Homöopathin geworden, einfach, weil ich davon so begeistert war. Ich habe mich dann spontan bei der 2 jähr. Zusatzausbildung für Homöopathie angemeldet und mich am Ende durch die Prüfung beim BKHD (Bund Klassischer Homöopathen Deutschlands) zertifizieren lassen.

Schon lange bevor ich meine eigene Praxis eröffnet habe, half ich vielen meiner Verwandten und Freunde um mich herum, mit Globuli ihre Leiden zu lindern. Und immer wieder sah ich die „Wunder“ und Erfolge, und was Globuli bewirken können.

Besonders bei kleinen Kindern zeigt sich die Wirkung innerhalb von Minuten bzw. Stunden, was mich fasziniert und ermutigt, immer weiter zu machen.